Schluss mit Funktionieren

Kennst du das?

Du stehst morgens auf, vor dir liegt ein Tag mit vielen Verpflichtungen und du funktionierst wie ein Aufziehmännchen, das morgens aufgezogen wird und abends abgelaufen ist. Du fragst dich oft: Ist das mein Leben?

So erging es mir lange Zeit. Ich fuhr jeden Tag 45 km zur Arbeit, stand jeden Morgen im Stau, erledigte meine Arbeit vor allem aus dem „Ich-muss- Modus“, bis ich mehr und mehr spürte: So soll mein Leben nicht sein!

Heute möchte ich ein paar Dinge mit dir teilen, die dir helfen können, dein Leben erfüllter zu leben.

Ein erfülltes Leben – was ist das?

Ein erfülltes Leben ist ein Zustand, in dem du spürst, dass du lebendig bist, in dem du um die Kostbarkeit deiner eigenen Zeit weißt, in dem du ein Gefühl von Getragen- und Geborgensein erlebst.

Wie kannst diesen Zustand in dein Leben ziehen?

Hier mein Vorschlag für eine kleine Meditation. Diese Meditation kann dir helfen, ein Tor zu dir selbst zu öffnen. Du wirst spüren, was mehr von dir auch im Alltag gelebt werden möchte.

Meditation

Nimm dir 10 Minuten Zeit. Sorge dafür, dass du nicht gestört wirst.
1. Atme tief und sanft ein. Spüre den Boden unter deinen Füßen und nimm dich einfach wahr.

2. Beginne die Worte: MEIN LEBEN einzuatmen. Tue das langsam und spüre, wie dein Körper dir Feedback gibt. Wenn du im Leben mehr funktionierst als lebst, dann wirst du im Körper vielleicht irgendwo eine Enge, einen Druck, Kribbeln, Leere oder Ähnliches spüren. Nimm das einfach wahr.

3. Nun stell dir vor, dass eine andere Version von dir neben dir sitzt. Auch sie atmet die Worte: MEIN LEBEN ein, aber sie ist nicht getaktet im Leben. Sie fühlt  Erfüllung, Wärme, Ausdehnung und Lebendigsein. Genieße eine Weile dieses Gefühl.

4. Dann stell dir vor, dass diese Version von dir die erste Version in den Arm nimmt, sie umhüllt. Beobachte, wie sich Anspannung, Enge, Druck und Schmerzen lösen und sich ein Gefühl von Geborgenheit in dir ausbreitet. Genieße auch dieses Gefühl.

Dann ist deine Meditation beendet. Nimm dieses Gefühl von innerer Geborgenheit mit in deinen Tag. Abends, wenn du im Bett liegst, kannst du diesem Gefühl noch einmal nachspüren und es wie einen großen Teddybären umarmen und dann einschlafen.

Wie geht es weiter?

Wenn du mehr von diesem Gefühl in deinem Leben haben willst, wenn du wahrhaftiger leben willst, dann lass dich von mir begleiten. Hier kannst du Kontakt zu mir aufnehmen.